Sebastian Pantel / Multimedialer Roman “Die Kirmes”

  Sebastian Pantel in Stadtbücherei: Urlesung mit Überraschungen

Am Heimatfestmontag, dem 3. September, laden das Schwelmer Kulturbüro und die Stadtbücherei zu einer interessanten Lesung ein, die um 18.30 Uhr in der Bücherei, Hauptstr. 9-11, stattfinden wird.
Passend zum Schwelmer Großereignis stellt der junge Autor Sebastian Pantel seinen multimedialen Roman "Die Kirmes" in einer Urlesung in Schwelm vor.

Sebastian Pantel wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Schwelm auf und ist seit 2010 Regionalreporter beim SÜDKURIER in Konstanz. Er erhielt diverse Journalistenpreise, u.a. den Otto-Brenner-Preis 2011, den Diakonie-Journalistenpreis 2011, den Erich-Schairer-Preis und wurde für den Axel-Springer-Preis nominiert.

     

Sein Roman "Die Kirmes" ist Pantels erste literarische Veröffentlichung. Pate gestanden haben natürlich Schwelm und das Heimatfest – auch wenn Schloss Martfeld in Burgdorf zu einer mittelalterlichen Burg auf dem Hügel geworden ist und Gevelsberg zu Wolfhausen. Auch die Ähnlichkeit einiger Figuren mit echten Schwelmern ist allerhöchstens vage, der größte Teil ist frei erfunden.

Bei "Die Kirmes" handelt es sich um eine Geschichte, die nicht nur mit Worten erzählt wird, sondern neben dem Manuskript hält der Autor auch noch eine Chipkarte voller Fotos, einen Stapel Polaroids und eine CD mit Audio-Tracks bereit. Der Leser wird auf diese Weise zum Detektiv, zum Schatzsucher und Navigator, zum multimedial aktiven Trüffelschwein und fragt sich: Was ist das hier? Ein Roman? Ein Hörspiel? Eine Galerie? Pantels Motto zu seiner Lesung lautet: "Lesen. Hören. Schauen. Alles springt. Alles fließt."

Die Besucher erleben eine Lesung der besonderen Art! Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos. Nähere Informationen zu Roman und Autor unter www.netztexte.net

Schwelm, den 17. August 2012