Rock-Wochenende am 12. / 13. 08. im Schwelmer Freibad

Das Schwelmebad läd’ zum großen Rock-Wochenende am 12. und 13. August im Schwelmer Freibad ein.

Mögliche Regenwolken werden dann ganz einfach mit feinstem Gitarrensound weggeblasen und dieses gleich zwei Tage lang. Dabei können wir auch gleich etwas für die letzten Reste der Brauerei machen. Denn während die Bierstände für das Heimatfest schon Ersatzpläne schmieden, gibt es im Freibad noch Schwelmer.

Die wohl beliebteste Coverband des Ruhrgebietes tritt endlich wieder im Schwelmebad auf. Denn was wäre das Freibad ohne das jährliche Konzert von Lazy Daisy? So freuen wir uns, das wir dieses Jahr wieder einen Termin gefunden haben.

Genießen Sie also am 13.08.2011 nicht nur mit uns gemeinsam den "big sound" von Lazy Daisy, sondern freuen Sie sich auch mit uns bei jedem Glas Schwelmer Bier, wieder ein wenig für den Erhalt unseres Freibades getan zu haben.

Tickets
bald bei Radio Kalthoff, Jürgens Sportshop und an der Freibadkasse.

Aber nicht genug, am Freitag wird schon einmal vorgewärmt. Die Hagener Band TRES MARIAS, die erst kürzlich den Band-Contest der WR gewonnen hat und sich somit als die wohl beliebteste Live-Band herausstellte, gibt sich am Freitag, den 12. August als Headliner die Ehre. Als der Schwelmer Bassist
Steve Lausberg von der derzeit schlechten finanziellen Situation des Schwelmebads erfuhr, war es für ihn Ehrensache seine Bandkollegen für den Benefiz-Gig zu begeistern. "Klar, haben die Jungs sofort zugesagt – schließlich geht es hier um eine gute Sache", so "Kaktus-Rocker" Steve Lausberg. Mit feinstem "Desert-Punk" sollen die Zuhörer unterhalten werden…

Am Freitag sind neben TRES MARIAS auch noch Jeden Sonntagl aus der Stadt des (noch) guten Bieres" mit Alternativ Rock und OMME am Start! Das Unplugged-Duo OMME aus Schwelm hingegen setzt sich stilmässig keine Grenzen: Das ist Unplugged-Cover mit einer abenteuerlichen Mischung aus Rock über Pop bis Dance und HipHop. Die Setlist des dynamischen Duos setzt sich aus den unterschiedlichsten Hits zusammen, egal ob Nancy Sinatra oder die Beatsteaks, 80’s-Kracher von The Bangles und Tom Petty oder modernen "Ami-sound" von Lady Gaga! OMME interpretieren ihre Lieblingssongs neu und verpassen ihren Coverversionen den typischen Sound.

Drei Bands, die unterschiedlicher nicht sein könnten, geben sich also für den guten Zweck am Freitag den 12.08.2011 das Mikro in die Hand und spielen zum Erhalt unseres Schwelmebads, frei nach dem Motto: "Applause ist des Künstlers Brot".

Der Eintritt beträgt 5 Euro inklusive einem Schwelmer Bier (oder ein anderes Getränk).

Beginn ist um 18 Uhr!

 

Trägerverein Schwelmebad e.V.
Arne Bracht

“Funky Arschbombe” Comedy vom Beckenrand im Schwelmebad

Am Samstag, den 9. Juli 2011 wird Bademeister Rudi Schaluppke lustige  "Comedy vom Beckenrand" präsentieren. Mit seinem  Solo Programm "Funky Arschbombe" heizt er das kühle Schwimmerbecken  gehörig auf. Nachdem er im Vorjahr bereits im Haus  Friedrichsbad im Rahmen des Schwelmer Kleinkunstpreises "Bier und Kultur"  ein Gastspiel gegeben und somit das  westfälische Schwelm als kompetenter Bademeister bereiste, wird er nun ab
20:00 Uhr das Schwelmebad entern.

                     
  Bademeister Schaluppke  

Bademeister Schaluppke erzählt bissige Geschichten von seinem  Arbeitsplatz, in dem der Fußpilz, beißender Chlorgeruch  und er selbst regiert. Wenn Rudi am Beckenrand steht, ertrinken die Frauen absichtlich, um von ihm  Mund-zu-Mund-beatmet zu werden. Schaluppke schickt nervige Badegäste in  die Umkleide und blasenschwache Opis zum  Beckenboden-Training. Er rappt die Baderegeln, enthüllt das Mysterium der Chlorknaben von Bad Spencer, zelebriert handtuchschwingend den ultimativen Erlebnis-Aufguß in der Damen-Sauna und
schickt sein Publikum anschließend zum  Abkühlen in die Dusche.

Es wird also lustig im Schwelmebad – Freuen Sie sich schon jetzt auf einen  schweißtreibenden Abend mit grooviger Musik und lasziven Tanzeinlagen. Tickets gibt es für 12 Euro bei Radio Kalthoff,  Jürgens Sport-Shop und an der Freibadkasse.
Die Abendkasse beträgt 14 Euro. Alternativ können die Karten aber auch auf  Schwelmebad.de reservieren. Nichtschwimmer  brauchen zur Veranstaltung keinen Rettungsring mitzubringen, denn Rudi  trägt ihn am Körper.

===============================================================
Hier das Plakat:

   

———————————————————————-
Trägerverein Schwelmebad e.V.
Schwelmestraße 43, 58332 Schwelm

Tel.: 0 23 36/ 1 63 00
E-Mail: TV@Schwelmebad.de

IHR KÖNNT UNS ALLE MAL……..UNTERSTÜTZEN

 

[jpg]Himmelblau leuchten die Becken uns entgegen, als wir das Schwelmebad betreten.
Wir kamen weil heute am 12.Mai 2011 die Stadtsparkasse Schwelm einen Scheck über 3.500,– Euro als Zuschuss zu dem angeschafften Blockheizkraftwerk [BHK] übergeben wollte.
[linkes Bild durch Anklicken vergrößern]

Kaum waren wir auf dem Gelände des Schwelmebads kamen der 1. Vorsitzende des Trägervereins Schwelmebad e. V. Ernst Walter Siepmann und sein Schriftführer Arne Bracht um uns zu begrüßen.

Ein kurzer Plausch und es gesellten sich  der Vorstandsvorsitzende der Stadtparkasse Schwelm Lothar Feldmann mit der Pressesprecherin Anne Peter zu uns.
3.500,– Euro sind viel Geld für die meisten Einwohner von Schwelm. Für Ernst Walter Siepmann ist es eine willkommene Gabe um das gebrauchte Blockheizkraftwerk aus dem ehemaligen Willy-Weyer-Bad in Hagen bezahlen zu können.  Unterhalb des Schwelmebades arbeiten die Monteure noch um das BHK zum Laufen zu bringen.

Wenn es gut kommt wird das Schwelmebad eine Wassertemperatur von 35 ° C haben und darüber hinaus noch Strom in das Netz einspeisen können. Der Verein freute sich über den  Erlös für das Schwelmebad.

2010 hatte das Bad 31.000 zahlende Besucher, obwohl das Wetter nicht das Beste war, 2011 hofft man auf mehr Besucher.

          
  v.l.:Symbolische Scheckübergabe vor Ort – hier kommt das sehnlichst benötigte Blockkraftheizwerk hin,
welches jetzt schon im Vorraum deponiert ist.  – v.l.: Anne Peter u.Lothar Feldmann [Stadtsparkasse Schwelm] /
Ernst Walter Siepmann und Arne Bracht [Schwelmebad e.V.]                                              Foto: © Linde Arndt
 

Es sind noch viele „Baustellen“ die das Schwelmebad hat, Herr Feldmann von der Stadtsparkasse wird sich sicher irgendwann nochmals erbarmen und einen Scheck ausstellen, denn Herr Siepmann spricht von einer fünfstelligen Summe die noch in Anlagen investiert werden müsste.

In der Zwischenzeit drehte ganz ruhig ein älterer Mann in der Entfernung seine Runden mit dem Rasenmäher. In einem Becken fuhr ein Reinigungsroboter einsam und automatisch hin und her.

Und als wäre es Trotz, steht an der Wand: Ihr könnt uns alle mal…… etwas versetzt: unterstützen. (oder ist es ein Wunsch, eine stille Hoffnung?)  Tja, und über diese Unterstützung reden wir auch. Er könnte mehr Unterstützung gebrauchen, so Ernst Walter Siepmann. Es klingt etwas verbittert und trotzig, so wie er das sagt. Viel Arbeitskraft und Initiative wurde bisher in die Erhaltung des Schwelmebades gesteckt und sicher gibt es noch viele Bürger, die auch gerne bereit sind mit einer kleinen Spende, ihrer Arbeitskraft, oder ihrem Beitritt in den Verein dazu beizutragen, diesen idyllischen Ort auf Dauer zu erhalten.

Aber, wie gesagt die Scheckübergabe der Stadtsparkasse Schwelm an den Trägerverein des Schwelmebades e. V. als Zuschuss für das Blockheizkraftwerk war ein weiterer positiver Schritt für den Erhalt des Schwelmebades.

   
  Vor dem Heizungsraum, der für die Anlage vorbereitet wird, wartet schon das sehnlichst erwünschte "Schmuckstück",
das gebrauchte Blockheizkraftwerk aus dem ehemaligen Willy-Weyer-Bad in Hagen                         Foto: © Linde Arndt
 

Danach machten die Fotojournalisten noch ihre Bilder und weiter ging es zum nächsten Termin.

Und ab 14. Mai 2011 wird das Bad wieder eröffnet, wann, wie, was, das alles kann man ganz getrost auf der umfangreichen und informativen Seite erfahren.

 

Jürgen Gerhardt von EN-Mosaik aus Schwelm