Bühnen frei! Sommerfest der RUB am 6. Juni

Die Ruhr-Universität-Bochum  erwartet wieder Zehntausende auf dem Campus

Zuletzt strömten stets 20.000 bis 30.000 Feierwillige zum Sommerfest der Ruhr-Universität. Wenn das Wetter mitspielt, dürfte es in diesem Jahr nicht anders sein. Denn das Programm am 6. Juni hat es wieder in sich: Bereits ab 15 h werden Kinder mit Theater, Musik, Kino, Schminken und weiteren Aktionen umsorgt. Überall auf dem Campus stehen zudem Stände mit Speis, Trank, Kunsthandwerk etc. Hunderte Läufer wagen sich auf die 5km-Strecke oder auf den Halbmarathon; der Uni-Run feiert 10-jähriges Jubiläum. Und natürlich werden sich wieder viele Gäste vom spektakulären Feuerwerk und von der Livemusik anlocken lassen.

Fünf Bühnen
Livemusik gibt es auf fünf Bühnen. Die größte steht direkt vor dem Audimax. Hier eröffnet RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler das Sommerfest offiziell (etwa 17.15 h). Vorher und nachher sind bis etwa 1 h nachts sechs Live-Acts
(zzgl. Siegerehrungen und Feuerwerk) zu sehen: Los Placebos, Tommy Finke, Dreadnut Inc., Kapelsky, Club des Belugas und Großstadtgeflüster.

Der Nachmittag auf der Bühne im Saal des Audimax gehört den Kindern. Es gibt Aktionen wie Schminken, Spiele etc., aber auch zwei Auftritte: vom Theater Tom Teuer und von der Gruppe Adesa. Um 20 h schließlich spielt das
Collegium Instrumentale Bochum klassische Musik von Federico Moreno Torroba und Antonín Dvorák. Auf der Bühne im Foyer des Audimax bietet das Café Welt weitere musikalische Highlights. Zugunsten des "Notfonds für Ausländische Studierende" werden im Café Welt zudem Kaffee, Kuchen und Snacks verkauft.

Ebenfalls im Foyer zu finden sind die Partner der RUB von "Gemeinsam für Bochum", z.B. Deutsches Bergbaumuseum, Eisenbahnmuseum und Varieté et cetera. Auf ihrer gemeinsamen Bühne vor dem Tutorienzentrum (Querforum West) servieren das Kulturbüro boSKop und das Campusradio CT einen Mix aus
Live-Auftritten und DJ-Sets. Live dabei sind Tengo Hambre Pero Tengo Dinero, Ben Galliers, Monoherz und Susanne Blech. Für die Bühne auf dem Nordforum vor der UB hat der Asta ein alternatives Liveprogramm
zusammengestellt. Neben studentischen Bands tritt traditionell auch der Zweitplatzierte des Bochumer Newcomer-Wettbewerbs auf. Abgerundet wird die Nacht mit einer Aftershow-Party im Kulturcafé.

Weitere Schauplätze
Doch natürlich verwandelt sich wieder der gesamte Campus in eine Festmeile – und die ist erneut komplett glasfrei. Unterwegs sind u.a. Stelzenläufer und Pantomimen, praktisch überall stehen Stände mit Speisen und Getränken und vielen anderen Produkten. Im Mensa-Foyer wird schon am Vormittag der Kunst- und Handwerks- markt aufgebaut und im HZO 20 zeigt der Studienkreis Film die BBC-Doku "Unser Leben". Auf dem Fußballplatz südlich der G-Reihe nehmen die Professoren einen weiteren Anlauf, um den Verwaltungsangestellten den Rektoratspokal zu entreißen. Weiteren Sport bietet die Jubiläumsauflage des Uni-Runs. Auf zwei Strecken (5 km und Halbmarathon) kämpfen Läuferinnen und Läufer zum 10. Mal um Einzelpreise sowie um den heiß begehrten Fakultätspreis; ihn gewinnt diejenige Fakultät, die in beiden Rennen die meisten Teilnehmer ins Ziel bringt.

 

Redaktion: Arne Dessaul
 
Veranstaltung:
Ruhr-Universitaet Bochum Universitaetsstrasse 150 D-44801 Bochum
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.