Bahnhof Schwelm steht vor neuer Nutzung

Schwelmer Bahnhof mit ZOB  Foto: Linde Arndt

Schwelmer Bahnhof mit ZOB Foto: Linde Arndt

[jpg] Es hat sich ja angekündigt. Als der neue ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) am Schwelmer Hauptbahnhof eingeweiht wurde, war
die Stadt Schwelm mit Bürgermeister Jochen Stobbe, die BEG (Bahnflächen Entwicklungs Gesell-schaft NRW mbH) mit Projektleiter Carsten Kirchhoff und mit drei potenziellen Investoren in Verhandlung.

Viele Dinge wurden geklärt, wollte man doch diesmal den Bahnhof wirtschaftlich und finanziell darstellbar übereignen.

Dazu gehört die Bereitstellung von Fördermitteln in Höhe von 200.00,– Euro, mit denen der Bahnhof aufgewertet werden soll.

So werden die Böden, Wände und die Zuwege zu den Gleisen saniert. Der Bahnhallenbereich wird offensichtlich einer kompletten Sanierung zugeführt.

Durch diese Maßnahmen erfährt der Bahnhof eine Aufwertung, die den schon geleisteten ZOB Maßnahmen entspricht.

v.l.:Kirchhoff und Bürgermeister Jochen Stobbe   Foto: Linde Arndt

v.l.: Dipl. Ing. Carsten Kirchhoff (Projektleiter Stadt- u. Regionalplanung) und Bürgermeister Jochen Stobbe Foto: Linde Arndt

Überhaupt wurden die Investoren erst durch ZOB Investition inspiriert, den Bahnhof Schwelm zu fokussieren.
Es ist ein Erfolg der Stadtverwaltung  und ihres Bürgermeisters Jochen Stobbe, die mit Weitblick diese Investition angestoßen haben.

Die BEG hat nun einer Investorengemeinschaft den Zuschlag gegeben, die aus einem Arzt aus Wuppertal, einem Wirtschaftsexperten aus Köln und zwei Projektentwicklern aus Frankfurt/Main besteht. Die Investorengesellschaft hat für das Projekt eine Kommanditgesellschaft unter dem Namen „Aedificia Bahnhofempfangsgebäude Schwelm KG“ mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Zwei Gesellschafter der Kommanditgesellschaft haften persönlich.



Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Schwelm











0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.