Berufsorientierung mit dem InfoMobil der Metall- und Elektroindustrie

Der Märkische Arbeitgheberberband e.V., Iserlohn, informiert:

Mit dem 17 Meter langen InfoMobil der Metall- und Elektro-Industrie informiert der Märkische Arbeitgeberverband (MAV) Haupt-, Real- und Gesamtschüler aus seinem Verbandsgebiet.

 

Acht- und Neunt-Klässler können sich einen umfangreichen Eindruck über die Berufsbilder in der M+E-Industrie verschaffen. Bei der Entscheidung für den passenden Beruf bietet der MAV den Schülern Unterstützung an, indem er insbesondere die gewerblich-technischen Ausbildungsmöglichkeiten vorstellt.

 

5 Experimentierstationen laden ein, sich aktiv mit technischen Aufgaben zu beschäftigen und die Faszination der Technik zu erfahren. Daneben gibt es aber auch

multimediale Infos: Die Besucher können sich in einer Adressdatenbank über die regionalen Ausbildungsangebote informieren. Von geschultem Personal erhalten die Schüler Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Im InfoMobil erfahren die Acht- und Neuntklässler, dass in den modernen Berufen mehr Köpfchen als Körperkraft gefragt ist.

 

Ergänzt wird das Informationsangebot durch Gespräche mit Ausbildungsleitern und Auszubildenden aus ortsnahen Unternehmen, die ebenfalls

den Schülerinnen und Schülern Frage und Antwort stehen und das jeweilige Ausbildungsportfolio des Unternehmens vorstellen.

 

In Witten ist das InfoMobil an folgenden Tagen unterwegs:

 

09.05.2011:

Otto-Schott-Realschule Witten

07:45 Uhr bis 11:30 Uhr

 

10.05.2011:

Holzkamp-Gesamtschule, Witten

08.15 Uhr bis 13.40 Uhr

 

11.05.2011: 

Städt. Hardenstein-Gesamtschule, Standort: An der Wabeck 4, Witten

08:45 Uhr bis 14.00 Uhr

Das Besondere: mit Präsentation des Unternehmens Bosch-Rexroth AG durch Ausbilder/Azubis.  

 

 

13.05.2011:

Helene-Lohmann-Realschule, Standort: Bommerfelder Ring 111, Witten

08.35 Uhr bis 13:00 Uhr

Das Besondere: mit Präsentation des Unternehmens durch Ausbilder/Azubis  der CDP Bharat Forge aus Ennepetal

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.