Autorenlesung mit Henning Isenberg in der Sparkasse

[Schwelm]  Das Friedrich-Lied

Eine abenteuerliche Erkenntnisreise über den größten Kriminalfall des 13. Jahrhunderts – den Vogteistreit um Erzbischof Engelbert von Köln.

In seinem Doppelroman entführt uns Henning Isenberg – erstmalig aus der Sicht der Täter – in den Vogtei-Streit zwischen Erzbischof Engelbert von Köln und seinem Neffen Friedrich. Im ersten Buch kämpft der junge Friedrich im Heer Kaiser Ottos auf dem großen Kreuzzug.  Es geht um Ruhm und Ränke, doch statt Siege und Aufstieg erwarten ihn harte Jahre. Zwischen Hochpolitik und Kirchendogmen erfährt er sein eigenes Geheimnis : Eine abenteuerliche Erkenntnisreise zwischen Mittelalter, Psychologie und Mythologie.

Der Autor liest am Dienstag, 21. Oktober 2014, um 19:00 Uhr, aus seinem zweibändigen Werk im Veranstaltungsraum der Städtischen Sparkasse zu Schwelm, Hauptstraße 63, die auch Veranstalter ist. Die Lesung dauert etwa. 1 ½ Stunden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Eintrittskarten sind erhältlich im Servicebereich der Städtischen Sparkasse zu Schwelm – solange der Vorrat reicht.

Beide Bände sind als Taschenbuch im Verlag Tredition erschienen und im Buchhandel und als E-Book erhältlich: Band I, 504 Seiten, ISBN 978-3-8495-8038-4, Band II, 300 Seiten, ISBN 978-3-8495-8010-0.

Plakat Friedrichlied Foto: Vranstalter

Plakat Friedrichlied Foto: Vranstalter

 





Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.