Auf ins neue Heim

 [la] Das Thema der Ausschreibung des AVU – Wettbewerbs für Junges EN lautete in diesem Jahr  „Engagement für Nachwuchs – und für Senioren“.

Und sie hatten sich eine tolle Idee einfallen lassen, mit der sie auch beim Wettbewerb gewannen. Zehn SchülerInnen  der Umwelt AG aus der GHS Friedenshöhe mit Ihrer Lehrerin, Frau  Annette Bußmann, hatten das Projekt "Vogelkino für Senioren" vorgestellt, das nicht nur bei der AVU, sondern auch Herrn Marc Weltersbach vom Pflegezentrum Helvita Irmtraut GmbH in der Loher Straße 7, Ennepetal auf großes Interesse stieß.

                 
   v.l.n.r.: Marc Weltersbach, BM Wilhelm Wiggenhagen, Frau Deuss-Graf (AVU)  Foto: Linde Arndt
 

So trafen sich am Freitag, dem 19.03.2010 Im Pflegezentrum die Schüler und Schülerinnen, die insgesamt 10 wunderschöne Nistkästen gebaut hatten und diese liebevoll beschriftet hatten, so das jedes Exemplar ein Unikat ist.

Gleichfalls warteten im Aufenthaltsraum gespannt Bewohner des Pflegezentrums, die – nachdem Herr Bernd Jellinghaus vom NABU eingetroffen war, um mit den Jugendlichen zusammen die Nistkästen fachmännisch und in Sichthöhe für die Bewohner an den im näheren Umfeld stehenden Bäumen anzubringen – mit großem Interesse diese Aktion begutachteten.

            
     

Aber auch unser Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, sowie Jens Knüppel waren der Einladung von Herrn Weltersbach gefolgt und ebenfalls Teilnehmer dieser Aktion. Wobei besonders die älteren Herrschaften sich über den prominenten Besuch freuten und dabei manchmal vergassen, Ihren Blick in die Richtung auf die Bäume und Nistkästen zu richten.

Unbedingt erwähnenswert ist noch, dass auch Frau Deuss-Graf von der AVU  sich extra vor Ort befand, um diese Aktion zu begleiten – eine besondere Ehre für die Kinder, denen an diesem Tag so viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Und natürlich war für sie und auch die älteren Herrschaften des Pflegezentrums ganz spannend, das sogar sechs Presseleute bei diesem Anlass anwesend war und sie jetzt schon ganz gespannt sind, den Bericht und ihr Bild in den jeweiligen Zeitungen, Magazinen und im Internet wieder zu finden.

Zur Aktion selbst – während Herr Jellinghaus und die Jungs noch fleißig dabei waren, die Kästen richtig zu positionieren, hörte Herr Jellinghaus bereits einen Kleiber rufen. Vielleicht schon einer , der – wenn der Platz erst einmal geräumt ist – sich flugs auf die Suche nach seinem Eigenheim macht.

            
     

Eine nette Idee, die hier in die Tat umgesetzt wurde. Dank auch noch einmal an die AVU. Und das Leuchten der Augen in den Bewohnern wird sicherlich noch strahlender werden, wenn erst einmal ein reges Treiben der heimischen Vögel vor ihren Fenstern stattfindet.

Der Titel  war schon gut gewählt: "Vogelkino für Senioren".

Dank auch an die Jugendlichen und Frau Bußmann, die nicht einfach nur Kästen gebaut, sondern sie sehr persönlich und liebevoll gestaltet haben. Da konnte man lesen: "Friedenshöhle" "Hier wohnt Peter" "Villa Federschön" "Vogelhotel", um nur einige davon aufzuzählen.

Und so heißt es jetzt für Meisen, Kleiber, Fliegenschnäpper, Sperlinge & Co. – "Auf ins neue Heim"

 

Linde Arndt

für EN-Mosaik

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.