Alltagsmenschen gehen in den Winterschlaf.

 

[la] Viele Wochen haben sie den Stadtraum der City  bereichert und mit ihrem Dasein eine Menge Besucher nach Gevelsberg gelockt. Auch die Einheimischen haben die Alltagsmenschen von Christel Lechner  längst liebgewonnen und waren daher erfreut, dass das ursprünglich geplante Enddatum 16.10.2011 bis zum  6.11.2011 verlängert wurde.

Aber Zeit rinnt wie Sand durch die Hände und so ist auch dieser Termin in wenigen Stunden erreicht und es heißt Abschied nehmen von den freundlichen Neubürgern aus Beton.

          

Gut verpackt werden sie dann wieder zu ihrer Geburtsstätte – dem Lechnerhof –  zurück kehren, um dann bis zum Frühjahr "in den Winterschlaf"  zu gehen.

Aber: Schon jetzt ist garantiert, dass im Frühjahr 2012 einige Alltagsmenschen dauerhaft ihren Einzug in Gevelsberg halten und so brauchen die Gevelsberger nun nicht traurig zu sein, sondern können sich schon auf ihre neuen Mitbewohner freuen.

Wie in unserem Beitrag vom 15.10.2011 bereits angedeutet, hat der Rat am 22.09.2011 auf Antrag der SPD-Fraktion die Bereitstellung von Haushaltsmitteln in Höhe von 20.000,00 €  für den Ankauf einiger Figuren beschlossen.

BM Jacobi bittet Gevelsberger Unternehmer und Bürger dem guten Beispiel des Rates zu folgen und mitzuhelfen vielen zusätzlichen Alltagsmenschen nach der Winterpause ein dauerhaftes neues Zuhause in Gevelsberg zu ermöglichen.

Lassen wir die Alltagsmenschen also in Ruhe in den wohlverdienten Winterschlaf gehen und freuen wir uns schon auf neue Skulpturen, die im kommenden Jahr die City beleben werden (obwohl das Wort "beleben" im Zusammenhang mit Betonfiguren vielleicht ein leichtes Schmunzeln ins Gesicht treibt.) Es ist aber gerade das Lächeln, was zwischen den Skulpturen und den Betrachtern die Symbiose geschaffen hat.

 

Hier noch einmal die Daten für Spendenwillige:

 

Pro-City e. V.

Konto-Nr. 50641

Stadtsparkasse Gevelsberg (BLZ 454 500 50)

Stichwort „Alltagsmenschen“

 

 

Linde Arndt fü EN-Mosaik aus Gevelsberg

 

  .

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.