Alle Jahre wieder, ein gemütlicher Adventsmarkt in Rüggeberg

Fördervereins-Vorsitzender Jens Knüppel / Margot Steffen vom Kirchcafé / Fördervereins-Vorstandsmitglied Jürgen Burggräfe Foto: (c) Linde Arndt

Fördervereins-Vorsitzender Jens Knüppel / Margot Steffen vom Kirchcafé / Fördervereins-Vorstandsmitglied Jürgen Burggräfe Foto: (c) Linde Arndt

 

[jpg] Es wird der 14. Adventsmarkt rund um die Rüggeberger Kirche werden. Wie immer geht es gemütlich, familiär und intim zu – man kennt sich. Neue Besucher finden sich in dem freundlichem

Adventsmarkt sofort zurecht. Schon nach Minuten meint man schon immer im Höhendorf Rüggeberg zu Hause gewesen zu sein.

Der Rüggeberger Weihnachtsmarkt der immer

 

am 1. Advent,

diesmal von Samstag dem 28. bis Sonntag dem 29.November 2015

auf dem Rüggeberger Kirchplatz stattfindet.

 

30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden den angereisten BesucherInnen eine besinnliche und gemütliche Adventszeit bescheren. Entschleunigen nennt man das heute, was die RüggebergerInnen ihren Besuchern zu bieten haben. Durch die vorhandene Besinnlichkeit in der Vorweihnachtszeit kommt eine innere Einkehr zustande.

 

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am:

 

Samstag von 14-19 Uhr,

Sonntag von 11-19 Uhr

 

Der Gottesdienst findet am Sonntag um 10:15 Uhr statt

 

Musikalische Auftritte:

Der CVJM Posaunenchor tritt am Samstag um 14 Uhr auf und eröffnet damit den Markt.

Der Good News Chor tritt am Sonntag um 16:00 Uhr auf, um mit besinnlichen und heiteren Songs um die Adventzeit zu erfreuen.

 

Weihnachtliche Geschichten / Andachten (zu jeder vollen Stunde in der Kirche). Für die Kinder und die Allerkleinsten gibt es eine Bastelaktion im Gemeindehaus an beiden Tagen.

 

Angebote bzw. Aussteller:

 

  • Kirchcafe (Förderverein Kirche)
  • Bratwurst, Currywurst, Pommes (Förderverein Kirche)
  • Glühweinstand (Familie Cramer / Förderverein Kirche)
  • Handarbeiten (Kreativkreis)
  • Pilzpfanne & Kinderpunsch(Förderverein Kindergarten Rüggeberg)
  • Crepes     (Förderverein Grundschule Rüggeberg)
  • Honig     (Hilkema)
  • Suppe,     Obst, Nüsse und Likör (Jürgen Burggräf und Bettina Beckbauer (Förderverein     Kirche)
  • Waffeln & Heißgetränke (CVJM Rüggeberg)
  • Christlicher Büchertisch
  • Glasbläserarbeiten (Anita Dahms)
  • Holzarbeiten (Michael Ebinghaus)
  • Weihnachtliche Deko Weihnachtsgestecke | Manuela Kottsieper
  • Weihnachtliche Gestecke | Natur-Kindergarten Oberlinhaus
  • Töpferarbeiten     (Familie Burgmann)
  • Schmiedearbeiten  | Familie Krenzer
  • Gebäck (Landfrauen)
  • Kräuterprodukte & Bratäpfel (Olaf Mann)
  • Brot (Sabine Balke)

 

Veranstalter: Förderverein der Ev. Kirche Rüggeberg e.V.

 

Was aber den Rüggeberger Adventsmarkt noch interessanter macht, sind die Erlöse.

Diese wandern in Projekte rund um die Rüggeberger Gemeinde. So wurden mit diesen Erlösen die Rüggeberger Kirche restauriert. Zum Adventsmarkt wird die Kirche fast fertig sein, wobei 2016 wird die Kirche dann für die nächsten Jahrzehnte viele gute Gottesdienste feiern können. An einer Gemeinde, wie der Rüggeberger Gemeinde ist jedoch immer was zu sanieren, reparieren oder restaurieren. Und so fließen die Erlöse des 14. Adventsmarktes wieder in neue Projekte der Rüggeberger Gemeinde. Der Keller des Gemeindehauses muss absehbar saniert werden.

 

Frohe und besinnliche Adventstage wünscht denn der Förderverein der Ev. Kirche Rüggeberg e.V.
Jürgen Gerhardt für EN-Mosaik aus Rüggeberg in Ennepetal

 

 

 

 


 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .