„Rhapsody in school“ in Hagen


Am Mittwoch, den  16. Februar 2011, wird der junge, aber schon sehr renommierte Pianist Joseph Moog im Rahmen des bundesweiten, vom Pianisten Lars Vogt gegründeten Projekts „Rhapsody in school“,  und in Zusammenarbeit mit dem theaterhagen (Abteilung „Musik und Theater“) eine Schule in Hagen besuchen: Schülerinnen und Schüler der Hildegardis-Schule freuen sich auf den Besuch des Künstlers, der nicht nur kleine Stücke aus seinem Repertoire spielen, sondern auch auf vorbereitete Fragen eingehen wird. Am Vorabend, den 15. Februar um 20 Uhr, wird Joseph Moog als Solist mit dem philharmonischen orchesterhagen im Rahmen des 6. Sinfoniekonzerts „Liebesgrüße aus Moskau“ in der Stadthalle zu erleben sein.

   
   Schüler der Hildegardisschule                                                       Foto: &copy Stefan Kuehle  

Dank der Unterstützung durch die Kulturstiftung der Länder und der Spenden der Schulen kann „Rhapsody in school“ professionelle Künstler an Schulen vermitteln. Sie arbeiten ehrenamtlich und versuchen durch ihre Schulbesuche, Kinder und Jugendliche zu motivieren, ein Instrument zu erlernen oder klassische Konzerte anzuhören.

 

Für Rückfragen und weitere Informationen: Lisa Breuer (Konzertdramaturgin am theaterhagen) unter 02331/ 207-3271 oder lisa.breuer@stadt-hagen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.