„Così fan tutte“, Komische Oper von Wolfgang Amadeus zum letzten Mal!


Zwei junge Liebhaber testen ihre Freundinnen auf Treue, tauschen die Rollen und werden unangenehm überrascht. Aufklärungsprobleme vergangener Zeiten, also veraltet oder brandaktuell?

Heute scheint in Beziehungen weit mehr möglich als noch im 18. Jahrhundert. Wie tolerant sind wir in Sachen Treue aber wirklich? Hand auf’s Herz! Wer verzeiht seinem Partner wirklich, wenn er fremdgeht? „Così fan tutte“ bietet ausgiebig Gelegenheit, sich zu prüfen. Anregungen der Opera buffa: die Idealisierung ewiger Treue à la Ferrando und Guglielmo, der Kampf zweier Frauen, die eigentlich treu sein wollen, dann aber doch den Reizen ihrer Verführer erliegen. Und drittens –  strategisch-praktische Ansichten von Despina, frei nach dem Motto: Man nehme nach Herzenslust, was man kriegen kann.

     
       Foto: © Stefan Kuehle  

In der Hagener Inszenierung von Thomas Weber-Schallauer finden all diese amüsanten Fragen ihr Gehör. Interessierte haben am 10. März 2011 um 19.30 Uhr zum letzten Mal die Gelegenheit, die Vorstellung der Komischen Oper von Wolfgang Amadeus Mozart zu besuchen.

 

Zum letzten Mal!

„Così fan tutte“, Komische Oper von Wolfgang Amadeus

10. März 2011 – 19.30 Uhr – Großes Haus

 

Karten unter 02331/ 207-3218 oder www.theater.hagen.de

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.